Surveillance of drug-driven BRAF conformations and interactions

Bei 50% aller an Hautkrebs erkrankten Patienten liegt eine fehlregulierte Kinase namens BRAF zugrunde. BRAF ist in etlichen zellulären Prozessen involviert und führt zu einer unkontrollierten Signalweiterleitung und somit zur Entstehung von Tumoren. Dieses Projekt überwacht die von drogengetriebenen BRAF-Konformationen und -Wechselwirkungen.

Eingereicht von: Ruth Röck, MSc
Firma/Universität: Leopold-Franzens Universität Innsbruck
Homepage: www.uibk.ac.at

Generell zeichnen sich BRAF Inhibitoren durch hohe Spezifität und Wirksamkeit aus. Dennoch ist der therapeutische Effekt oftmals nur von kurzer Dauer. Grund life-science.eu - Foto: (c) Ruth Röckdafür sind meist auftretende Resistenzen, welche durch zusätzliche Mutationen ausgelöst werden können, die wiederum fehlregulierte Protein-Interaktionen oder Proteinaktivitäten mit sich ziehen. Um ein umfassendes und präzises Bild von BRAF induziertem Krebs zu erhalten, haben wir eine Reporter-Plattform erstellt. Besagte Plattform umfasst eine Vielzahl an Proteinen welche in direktem oder indirektem Zusammenhang mit BRAF-Regulation stehen. Damit haben wir die Möglichkeit die genaue Wirkweise und Effektivität von potenziellen oder bereits etablierten Medikamenten zu analysieren. Ebenso ist es uns möglich Patientenmutationen in unser Reporter-System zu integrieren und somit personalisiert nach neuen Wirkstoffen zu screenen.

Archiv
life-science-success
bis 2017
Zur Jobbörse für Naturwissenschafter /innen
2018-03-01T19:54:20+00:00

Ein Netzwerk das verbindet

life-science Karriere Services

Ihr Spezialist für Naturwissenschafter /innen

Damit Sie rasch mit den passenden

Personen in Kontakt kommen!