MammoBee

Der Bienen-Bildverarbeitungsalgorithmus imitiert die räumliche Summation von Photonen in ähnlicher Weise wie sie im Auge bzw. Gehirn von nachtaktiven Bienen gefunden wurde. Bei herkömmlicher Bildkontrastierung bleibt entweder das Bild dunkel, oder es wird das Sensorrauschen stark verstärkt. Der innovative Bienenalgorithmus führt vier Bildbearbeitungsschritte aus um den Bildkontrast zu verstärken und das Rauschen zu minimieren.

Eingereicht von: Manfred Hartbauer
Firma/Universität: Karl Franzens Universität
Homepage: www.uni-graz.at
Kooperationspartner: Medizinische Universität Graz – Klinische Abteilung für Allgemeine Radiologische Diagnostik, FH JOANNEUM Gesellschaft mbH

Die röntgenbasierte Brustkrebsvorsorge ist ein Schlüssel zur rechtzeitigen Erkennung und Behandlung von Brustkrebs. Dabei werden Röntgenaufnahmen mit hoher Auflösung und relativ geringer Dosis angefertigt. life-science.eu - Foto: (c) Manfred HartbauerDa es sich bei der weiblichen Brust um ein sehr strahlenempfindliches Drüsengewebe handelt, ist eine Verringerung der verwendeten Röntgenstrahlung ein wünschenswertes Ziel, das einen hohen gesellschaftlichen Nutzen mit sich bringt. Bei manchen Frauen werden bei Verdacht und familiärer Prädisposition auch in kürzeren Abständen Röntgenbilder von der Brust angefertigt, wobei häufiges Röntgen durch die ionisierende Wirkung dieser Strahlung auch das Brustkrebsrisiko erhöhen kann. Da Vorsorgeuntersuchungen möglichst risikofrei sein sollten, ist in diesem Bereich Handlungsbedarf gegeben.

Der patentierte Nachtsichtalgorithmus ist in der Lage das Rauschen aus unterbelichteten Röntgenbildern zu entfernen und eine Kontrastverstärkung durchzuführen. Bei der derzeitigen Standardmethode für die Brustkrebsvorsorge wird zunächst ein Röntgenbild angefertigt, auf dem die Brust als heller Bereich erscheint (Rohdatenbild). Anschließend wird durch gefinkelte Bildbearbeitungsmethoden das Bild verbessert, wobei sich die diagnostisch wichtigen Strukturen erst nach einer frequenzbasierten Filterung und Kontrastverstärkung zeigen. Im Zuge des PRIZE Projektes werden diese Bildbearbeitungsschritte durch den Nachtsichtalgorithmus erweitert, wodurch es möglich wird schwach belichtete Röntgenbilder als Input zu verwenden. Mit dieser von Bienen inspirierte Methode kann die Röntgendosis für die Brustkrebsvorsorgeuntersuchung reduziert werden.

Archiv
life-science-success
bis 2017
Zur Jobbörse für Naturwissenschafter /innen
2018-03-02T10:32:22+00:00

Ein Netzwerk das verbindet

life-science Karriere Services

Ihr Spezialist für Naturwissenschafter /innen

Damit Sie rasch mit den passenden

Personen in Kontakt kommen!