Mi. 23. Mai 2018, Tech Gate Vienna, Donau City Str. 1, 1220 Wien

life-science-success 2018-06-25T13:13:45+00:00

.

unterstützt durch:

life-science-success 2018 - Aufbruch in eine neue Weltlife-science-success 2018

Highlights der life-science-success 2018

„Digital Health“ – Patentrezept mit Nebenwirkung

life-science-success2018 - Expertenpanel

v.l.n.r: Dr. Biach, Dr. Klein, Dr. Braga, Mag. Maurer

Expertenpanel mit:
Dr. Alexander Biach, HV d. Sozialversicherungsträger
Dr. Andrea V. Braga, Arzt, Consultant
Dr. Andreas Klein, Ethik Consulting Klein
Mag. Claudia Maurer, BM f. Gesundheit

Mehr >>>

Festansprache: „Der Wandel des Wandels – souverän 4.0 agieren“

life-science-success - Foto: (c) Arman Rastegar

Mag. Monika Herbstrith, Foto: (c) Arman Rastegar

Mag. Monika Herbstrith-Lappe

„Navigieren Sie mit kluger Selbststeuerung sicher durch die Strömungen der digitalen Welt“.

Präsentation Monika Herbstrith >>>

Finanzierung innovativer Ideen

life-science-success - Foto: (c) Anna Rauchenberger

Mag. Lukas Madl, Foto: (c) Anna Rauchenberger

Mag. Lukas Madl

„Wie interessante Forschungsergebnisse weiter Richtung Innovation entwickeln?“

Mehr >>>

Scarletred krempelt global die Dermatologie um

life-science-success - Foto: (c) Anna Rauchenberger

Michael Schöllhammer, MSc, Foto: (c) Anna Rauchenberger

Michael Schöllhammer, MSc

Er gab dem Publikum einen tiefen Einblick in die Scarletred Digital Health Company und wie diese die Dermatologie global revolutionieren.

JLABS

life-science-success - Foto: (c) Anna Rauchenberger

Mag. Christoph Slupetzky, Foto: (c) Anna Rauchenberger

Mag. Christoph Slupetzky

Er stellte JLABS vor ein neuartiges Unterstützungsmodell als Katalysator für Gesundheitsinnovation.

Die 10 Finalisten des Janssen Special Award 2018

life-science-success - Foto: (c) Anna Rauchenberger

Mag. rer nat. Martin Tik, Foto: (c) Anna Rauchenberger

Mag. rer. nat. Martin Tik

Treatment system that is easy to handle and tailored on patient’s needs

TMS is a top-notch neurostimulation technique with promising impact on treatment resistant major depression disorder and other neuropsychiatric conditions. Based on experiences in interleaved TMS/fMRI, this project will develop an optimized treatment system that is easy to handle by clinical practitioners and tailored for each individual patient’s needs.

Link Martin Tik >>>

life-science-success - Foto: (c) Anna Rauchenberger

Priv. Doz. Dr. med. Susanne Bengesser, Foto: (c) Anna Rauchenberger

Priv. Doz. Dr. med. Susanne Bengesser

PROVIT-CLOCK PROJEKT

Die Studie ist die erste Genexpressions- und Epigenetik-Analyse bei stationären Patienten mit aktuelle Depression und soll zeigen, dass Probiotika das Gehirn beeinflussen, indem sie die Genexpression und epigenetische Veränderungen im Körper positiv beeinflussen.

Präsentation Susanne Bengesser >>>

life-science-success - Foto: (c) Anna Rauchenberger

Mag. Dr. Reinhold Hofbauer, Foto: (c) Anna Rauchenberger

Mag. Dr. Reinhold Hofbauer

Gentherapie von soliden Tumoren

Eine durch eingefügte Mutationen besonders aktive humanen Thymidinkinase (super TK1), kann selektiv zur Gentherapie von Tumoren eingesetzt werden. Eingebracht in die Krebszellen wirkt sie unmittelbar zytostatisch auf die Zellvermehrung durch eine Hemmung der DNA-Synthese. Das superaktive Enzym produziert in den Zielzellen im Übermaß Desoxythymidinmonophosphat aus zugesetzem Desoxythymidin (dTh) und hemmt auch nachhaltig weitere Nukleotidstoffwechselwege.

Präsentation Reinhold Hofbauer >>>

life-science-success - Foto: (c) Anna Rauchenberger

Mag. Dr. Melanie Hassler, Foto: (c) Anna Rauchenberger

Mag. Dr. Melanie Hassler, PhD

Next-Generation Sequencing zur Identifizierung von prädiktiven Biomarkern

Bei diesem Projekt wird das Next-Generation Sequencing verwendet, um den Mutationsstatus von Genen zu bestimmen, die eine Rolle beim Ansprechen einer neoadjuvanten Chemotherapie beim muskelinvasiven Blasenkarzinom spielen. Die Identifizierung von Biomarkern vor Chemotherapie kann in Zukunft personalisierte Therapiestrategien mit verbesserten Ansprechraten ermöglichen.

Präsentation Melanie Hassler >>>

life-science-success - Foto: (c) Anna Rauchenberger

Univ.-Ass. OÄ Dr. med. univ. Renate Pichler, PhD, Foto: (c) Anna Rauchenberger

Univ.-Ass. OÄ Dr. med. univ. Renate Pichler, PhD

Diagnostische Wertigkeit neuer mRNA-basierter Urintests für Blasenkarzinom-Patienten

Das Blasenkarzinom ist der zweithäufigste urologische Tumor und gehört somit zu den führenden urogenitalen tumorspezifischen Todesursachen. Eine lebenslange Nachsorge beim nicht-muskelinvasiven Tumor mit invasiven diagnostischen Untersuchungen (Zystoskopie, Harnzytologie und Bildgebung des oberen Harntraktes) ist essentiell. Ziel ist, den Xpert Bladder Cancer Monitor, ein neuartiger 5-Gen mRNA-basierter Urintest, erstmalig in der onkologischen Nachsorge bei unseren BlasentumorpatientInnen zu testen.

life-science-success - Foto: (c) Anna Rauchenberger

Univ.-Prof. Dr. Maximilian Moser, Foto: (c) Anna Rauchenberger

Univ.-Prof. Dr. Maximilian Moser

Joybox – blood pressure at your fingertips

Drei Finger genügen, um ein EKG und die Pulswelle aufzunehmen. Daraus werden die Pulswellengeschwindigkeit, der Blutdruck und Parameter der kardio-vegetativen Regulation berechnet – wichtige Kenngrößen für die Herz-Kreislauf-Gesundheit. Eine Blutdruckmessung benötigt so nur noch wenige Sekunden, ohne dass eine Manschette um Unter- oder Oberarm gewickelt werden muss, und kann kontinuierlich durchgeführt werden

life-science-success - Foto: (c) Anna Rauchenberger

Dr. Gernot Grabner, Foto: (c) Anna Rauchenberger

Dr. Gernot Grabner

Inhibitoren für humane Adipose Triglyceride Lipase (ATGL)

Präklinische Entwicklung von Inhibitoren für humane Adipose Triglyceride Lipase (ATGL) zur Behandlung von metabolischen Erkrankungen.

graphischer Abstract Gernot Grabner >>>

life-science-success - Foto: (c) Anna Rauchenberger

Dr. Julia Pointner, Foto: (c) Anna Rauchenberger

Alice Assinger, PhD

Blood Prone MicroRNA Signatures to Predict Liver Dysfunction

Leberresektion ist eine therapeutische Maßnahme bei vielen Krebserkrankungen, jedoch kommt es bei über 20% der Patienten zu – oft letalen – Komplikationen. Mittels mikroRNA Sequenzierung konnte nun ein verlässlicher Biomarker im Blut entdeckt werden, der mit großer Genauigkeit vorhersagen kann, ob ein Patient von einer Operation profitiert oder nicht.

life-science-success - Foto: (c) Anna Rauchenberger

Julia Christine Gutjahr, MSc, Foto: (c) Anna Rauchenberger

Julia Christine Gutjahr, MSc

Einfluss von Adhesionsmolekül CD44 (CD44v6) auf lymphatische Leukämiezellen

Es konnten vor kurzem im wissenschaftlichen Journal Blood (doi: 10.1182/blood-2017-08-802462) gezeigt werden, dass die spezifische Variante 6 des Adhesionsmoleküls CD44 (CD44v6) an der Lokalisation und Teilungsfähigkeit von chronisch lymphatischen Leukämiezellen maßgeblich beteiligt ist.

life-science-success - Foto: (c) Anna Rauchenberger

Priv. Doz. Dr. Natalie Sampson, Foto: (c) Anna Rauchenberger

Priv. Doz. Dr. Natalie Sampson

Therapeutic targeting of NADPH oxidase 4 in prostate cancer

Prostate cancer is a major cause of male cancer death in Western nations. Tumour development/progression is dependent on interactions between tumour cells and neighbouring stromal fibroblasts. The medical University of Innsbruck is investigating the therapeutic potential of targeting the enzyme NADPH oxidase 4 (Nox4), which plays a central role in stromal-tumour cell crosstalk in prostate cancer.

Präsentation Natalie Sampson >>>

Wir freuen uns über eine Rekordteilnahme am Janssen Special Award und gratulieren allen Einreichern zu Ihren beeindruckenden Arbeiten.

Wir gratulieren den Gewinnern

Pillen gegen Fettleibigkeit gewinnen Janssen Special Award

Wir gratulieren dem Gewinner Dr. Gernot Grabner, Universität Graz

Janssen Special Award 2018

Dr. Wolfgang Tüchler, Janssen Austria; Dr. Gernot Grabner, Universität Graz Foto: (c) Arman Rastegar

Pillen gegen Fettleibigkeit

Fettleibigkeit und damit verbundene Erkrankungen wie z.B. Lebererkrankungen (non-alcoholic fatty liver disease, NAFLD) und Typ 2 Diabetes (T2D) steigen weltweit an. Dr. Gernot Grabner, Universität Graz, forscht an der Entwicklung eines neuartigen lipid-senkenden, anti-steatotischen und anti-diabetischen Medikaments.

Erfolgreiches Tiermodell

In Studien konnte bereits beobachtet werden, dass die genetische Inaktivierung der wichtigsten Triglycerid-Lipase im Fettgewebe – ATGL Adipose Triglyceride Lipase – die Entstehung einer Insulinresistenz, T2D, oder NAFLD verhindert. Basierend auf diesen Ergebnissen entwickelten und patentierten Forscher/innen an der Universität Graz einen kompetitiven Inhibitor für die ATGL-Version bei Mäusen. Die Proof-of-Concept Experimente zeigen eindeutig, dass bei der Hemmung der ATG-Lipase durch Pharmaka in verschiedenen Tiermodellen Insulinresistenz, NAFLD und Fettleibigkeit verhindert oder rückgängig gemacht werden konnten. Daher könnte die Inhibierung der ATGL eine Strategie für die Behandlung von Stoffwechselerkrankungen darstellen.

Mehr>>>

INiTS Poster Preis

Janssen Special Award 2018

Dr. Markus Pietzka, INiTS; Dr. Bianca Gerendas, Med Uni Wien, Foto: (c) Arman Rastegar

PD Dr. Bianca Gerendas, Medizinische Universität Wien

 
In ihrem Projekt forscht Fr. Dr. Gerendas an einer automatischen und gleichzeitig zuverlässigen Untersuchung der Netzhaut auf Diabetische Retinopathie. Es stellt eine kosteneffiziente Screening-Methode dar, die in Anbetracht der stetig steigenden Patientenzahlen und Gesundheitskosten, das Gesundheitssystem entlasten und den Patienten eine rasche Untersuchung bieten soll.

Publikums Poster Preis

Die Besucher bewerteten vor Ort die einzelnen Poster

Posterpreis Janssen Special Award 2018

Dr. Martin Tik, Dr. Bianca Gerendas, Dr. Melanie Hassler; Foto:(c) Arman Rastegar

Mag. Martin Tik, Medizinische Universität Wien
entwickelt ein physikalisches Behandlungssystem, das bei medikamentenresistenter Depression angewendet werden soll. Nebenwirkungsarm soll es  von klinischen MitarbeiterInnen leicht angewendet und auf die individuellen Bedürfnisse des Patienten maßgeschneidert werden können.

 ..

Dr. Melanie Hassler, Medizinische Universität Wien
erforscht beim muskelinvasiven Blasenkarzinom den Mutationsstatus von 30 Genen vor und nach einer neoadjuvanten Chemotherapie. Es wird davon ausgegangen, dass  der Mutationsstatus von Genen eine Rolle spielt, inwieweit jemand auf eine neoadjuvante Chemotherapie anspricht oder nicht. Dies soll dazu beitragen, dass zukünftig nur jene Patienten damit behandelt werden, die darauf auch ansprechen. Jene, bei denen von vorne herein keine Wirkung zu erwarten ist, können sich dadurch die belastenden Nebenwirkungen ersparen.

Dr. Bianca Gerendas, Medizinische Universität Wien, siehe – INiTS Posterpreis

Die life-science-success dient dem Anbahnen von Kooperationen zwischen Wirtschaft und Wissenschaft.

  • Sie treffen Forscher, Geschäftsführer, Führungskräfte, Manager, Nachwuchskräfte aus Wirtschaft und Wissenschaft.
  • Vordenker und Pioniere bieten Ihnen einen Einblick in ihre erfolgreichen und vielversprechenden Forschungsarbeiten.
  • In einer wertschätzenden und inspirierenden Atmosphäre treffen Sie Geschäftspartner von heute und morgen. Sie finden Zeit und Raum, Geschäfte anzubahnen, Ideen auszutauschen, Wissenswertes mitzunehmen.
Loading...

Ziel

  • Vernetzung, Anbahnen von Kooperationen und Geschäftsbeziehungen
  • Erfahrungs-, Informations- und Meinungsaustausch
  • Inspiration, Motivation, neue Ideen

Branchen

Pharma, Biotechnologie, Medizin, Medizintechnik, Gesundheit, Tiermedizin, Chemie, Umwelt, Lebensmittel- Futtermittelbereich, Umwelttechnik, Labortechnik, Bioenergie und vergleichbare.

Programm

Thema: „Alles digital“ – Aufbruch in eine neue Welt

mehr Info zu den Inhalten und über die Mitwirkenden >>>

13.00 Uhr Eröffnung / Begrüßung
MR Dr. Ulrike Unterer, BM für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, BMDW
DI Gisela Zechner, life-science Karriere Services
13.30-14.30 Pitch – 10 Forschungsprojekte mit besonderer Relevanz für die Gesundheit von morgen, die für den Janssen Special Award nominiert sind, treten gegeneinander an.
14.30-15.00 Networking / Posterwalk
15.00-17.00 Innovation Lab              
Career Lounge – Management Impulsworkshops
Best Practice Beispiele Finanzierung innovativer IdeenMag. Lukas Madl, tecnet equity

Scarletred krempelt global die Dermatologie umDr. Harald Schnidar, Scarletred Holding GmbH

JLABS – ein neuartiges Unterstützungsmodell als Katalysator für GesundheitsinnovationMag. Christoph Slupetzky, Janssen Austria

parallel zum Innovation Lab

Die ersten 100 Tage – Onboarding neuer Mitarbeiter/innen – Die ersten Tage entscheiden, ob und wie erfolgreich der neue Mitarbeiter im Unternehmen werden wird.
Susanna Weilke

Expertenpanel „Digital Health – Patentrezept mit Nebenwirkung“
Dr. Alexander BIACH, Vors. HV der österr. Sozialversicherungsträger
Dr. Andrea Vincenzo BRAGA, Arzt, Lehrbeauftragter f. Telemedizin
Doz. (PD) Dr. Andreas KLEIN, Ethik Consulting Klein GmbH
Mag. Claudia MAURER, BMASGK, Kabinett d. Fr. Ministerin
Moderation: Mag. Dominik Flener
Führen 4.0 – daten Sie Ihre Führungskompetenzen up
Was bedeutet Führen 4.0 und warum brauchen Sie eine neue Ausrichtung? New mind  Leadership.
Mag. Pia Kasa
17.00-17.30 Networking
17.30-18.30 Siegerehrung Janssen Special Award

INiTS Poster Preis

Festansprache:
Der Wandel des Wandels – souverän 4.0 agieren – Mag. Monika Herbstrith

Networking

Janssen Special Award 2018

Insgesamt 57 Projekte haben um den Janssen Special Award 2018 eingereicht. Ausgezeichnet wird ein Projekt mit besonderer Relevanz für die Gesundheit von morgen.

CD-Labor für Extremitätenrekonstruktion

MyoBeatz ist eine mobile App zur neuromuskulären Rehabilitation nach Nerventransfer oder Amputation der oberen Extremität. Diese Art der modernen, ambulanten Therapie ermöglicht es Patienten ortsungebunden zu trainieren und reduziert damit den zeitlichen und finanziellen [...]

Zur Jobbörse für Naturwissenschafter /innen

Ein Netzwerk das verbindet

life-science Karriere Services

Ihr Spezialist für Naturwissenschafter /innen

Damit Sie rasch mit den passenden

Personen in Kontakt kommen!