Jubiläumsjahr 2019: 350 Jahre Uni Innsbruck

life-science.eu - Foto: (c) Uni InnsbruckIm kommenden Jahr feiert die Universität Innsbruck ihr 350-JahrJubiläum. Mit einem vielfältigen Jubiläumsprogramm öffnet die Universität ihre Türen, sucht den Austausch mit der Bevölkerung und setzt neue Impulse für die Zukunft.

Am 15. Oktober 1669 genehmigte Kaiser Leopold I. die Einhebung des „Haller Salzaufschlags“, der Sondersteuer zur Finanzierung einer Tiroler Landesuniversität. Dies war die Geburtsstunde der Universität Innsbruck, denn mit diesem Geld konnte aus dem Jesuitengymnasium eine Universität entstehen. Seitdem ist die Universität Innsbruck eine wesentliche Triebfeder für die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung Tirols. Mit rund 28.000 Studierenden und 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist sie heute die größte Bildungseinrichtung in Westösterreich, eine der führenden Forschungsuniversitäten des Landes und prägt die Region. „Wir sehen das Jubiläum als einen Meilenstein auf dem Weg in die Zukunft und wollen entsprechend neue Impulse setzen, Öffnung leben, den Austausch mit unseren Partnern und der Bevölkerung ausbauen und so gemeinsam die Zukunft gestalten“, sagt Rektor Tilmann Märk.

Ein Fest der Wissenschaft

Die meisten Veranstaltungen und Projekte im Jubiläumsjahr entspringen Kooperationen: Viele Angehörige und Partner der Universität engagieren sich mit kreativen Beiträgen und laden die Öffentlichkeit zum Mitmachen, Mitdenken und Mitdiskutieren ein. Dabei wird die Faszination von Forschung und Wissenschaft in vielen Facetten für alle erlebbar gemacht. Einen großen Höhepunkt bildet das Fest der Wissenschaft, das von 14. bis 16. Juni 2019 rund um die Universitätsstraße in Innsbruck stattfindet. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler kommen für ein Wochenende mitten in die Stadt und präsentieren ihre Forschung hautnah. Hier haben die Menschen die spannende Gelegenheit, sich ohne Vorbehalte und Vorwissen auf Experimente und Workshops einzulassen. Das Wissenschaftsfest soll als Ort des Staunens, Lernens und Erlebens die Menschen generationenübergreifend für Forschung und Wissenschaft begeistern. Und weil die Universität Teil von Innsbruck ist, beteiligen sich auch viele Nachbarn, die mit der Universität verbunden sind: Unter anderem werden das Haus der Musik, die Jesuiten, das Volkskunstmuseum und die Hofburg ein vielseitiges Programm anbieten.

Über die Zukunft reden

Der Campus Universitätsstraße wird von 20. bis 22. November 2019 zum Diskussionsforum: Zukunft denken über die Zukunft des Landes. Die Bevölkerung ist eingeladen, gemeinsam mit Expertinnen und Experten mögliche Szenarien, Denkansätze und Perspektiven für die Zukunft unserer Gesellschaft zu diskutieren. Dabei geht es unter anderem um Verkehr und Raumordnung, die kulturelle und religiöse Vielfalt, Bildung und Arbeitswelt, Klimawandel und Energie. Diese Aufforderung zu verstärkter Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Gesellschaft wird nicht nur den Abschluss des Jubiläumsjahres bilden, sie wirkt auch weit in die Zukunft, soll dieses Forum doch im zweijährigen Rhythmus fortgeführt werden.

Buntes Programm mit vielen Höhepunkten

Eröffnet wird das Jubiläumsjahr am 31. Januar 2019 mit einem Konzertabend im Congress Innsbruck, in dem ein Auftragswerk von Manuela Kerer zur Uraufführung kommt. Rund um den 15. Oktober – den historischen Gründungstag der Universität Innsbruck – bildet die Festwoche den Höhepunkt des Jubiläumsjahrs. Stadt und Land feiern ihre Universität mit einem außergewöhnlichen Festakt im Tiroler Landestheater. Das Ensemble des Landestheaters wird dabei einen „Szene-Reigen“ inszenieren, der auf den Ideen der AutorInnen Erika Wimmer, Carolina Schutti, Klaus Rohrmoser, Christoph W. Bauer und Elmar Drexel basiert und die Rolle der Universität Innsbruck in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft beleuchtet. Ein großer Uniball zum Jubiläum, ein Festkonzert, die Präsentation der neuverfassten Universitätsgeschichte, eine Multireligiöse Begegnung, viele Ausstellungen, Lesungen, ein umfangreiches Führungsprogramm und zahlreiche Projekte im öffentlichen Raum stellen die Universität Innsbruck, ihre Leistungen und Anliegen 2019 in den Mittelpunkt. Akademisch wird das Jubiläumsjahr mit zahlreichen internationalen Fachtagungen und Kongressen begangen, zu denen viele herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland erwartet werden – unter ihnen auch zahlreiche Nobelpreisträger.

Das ausführliche Programm und weitere Informationen unter: https://www.uibk.ac.at/350-jahre/

Quelle: Universität Innsbruck

Kontakt:
Mag. Uwe Steger
Büro für Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +43 512 507-32000
E-Mail: uwe.steger@uibk.ac.at

Foto: (c) Uni Innsbruck

RSS-Feed - und Sie bleiben aktuell

Zur Jobbörse für Naturwissenschafter /innen
2018-10-17T14:23:24+00:00

Ein Netzwerk das verbindet

life-science Karriere Services

Ihr Spezialist für Naturwissenschafter /innen

Damit Sie rasch mit den passenden

Personen in Kontakt kommen!