Inhibitoren für humane Adipose Triglyceride Lipase (ATGL)

Präklinische Entwicklung von Inhibitoren für humane Adipose Triglyceride Lipase (ATGL) zur Behandlung von metabolischen Erkrankungen.

Eingereicht von: Dr. Gernot Grabner
Firma/Universität: Universität Graz – Institut für Molekulare Biowissenschaften
Homepage: www.uni-graz.at
Kooperationspartner: Technische Universität Graz – Institut für Organische Chemie

Die Nicht-Alkohol bedingte Fettleber (NAFLD) zählt zu den häufigsten Lebererkrankungen in den westlichen Industrienationen. Etwa drei viertel der übergewichtigen und ein drittel der normalgewichtigen Menschen leiden an NAFLD. Erschwerend kommt dazu, dass NAFLD Ursache für eine Reihe von sehr ernsthaften Folgeerkrankungen sein kann. Dazu zählen die Leberentzündung (Steatohepatitis), Leberzirrhose und Leberkrebs. Durch die steigende Anzahl an übergewichtigen und adipösen Menschen in Österreich und die zunehmende Alterung der Gesellschaft, nimmt auch die Zahl der NAFLD-PatientInnen stetig zu. Laut aktuellen Prognosen wird NAFLD im Jahr 2030 der weltweit häufigste Grund für Lebertransplantationen sein.

Es gibt derzeit keine zugelassenen Medikamente (FDA, EMA), die gezielt eine Fettleber oder Fettleberentzündung heilen. Bei der Behandlung setzen Ärzte daher an der Ursache an. Veränderungen im Fettgewebe können bei Übergewicht dazu führen, dass zu viele Fettsäuren freigesetzt werden, die dann in die Leber aufgenommen und dort abgelagert werden. Die wichtigsten Maßnahmen sind daher Gewichtsreduktion und eine Änderung des Lebensstils.

Archiv
life-science-success
bis 2017
Zur Jobbörse für Naturwissenschafter /innen
2018-03-11T14:45:53+00:00

Ein Netzwerk das verbindet

life-science Karriere Services

Ihr Spezialist für Naturwissenschafter /innen

Damit Sie rasch mit den passenden

Personen in Kontakt kommen!