Hellmut Samonigg als Rektor der Med Uni Graz wiederbestellt

Foto: Hellmut Samonigg (c) MedUniGrazDer amtierende Rektor der Medizinischen Universität Graz, Univ.-Prof. Dr. Hellmut Samonigg, wurde für eine weitere Funktionsperiode gemäß §23b Abs. 1 UG ohne Ausschreibung wiederbestellt. Nach der bereits im Dezember erfolgten Zustimmung durch den akademischen Senat erfolgte am 21. Jänner auch die Zustimmung des Universitätsrates zur Wiederbestellung von Hellmut Samonigg. Die zweite Funktionsperiode beginnt am 15. Februar 2020 und läuft bis zum 14. Februar 2024.

Große Vorhaben für die zweite Funktionsperiode

Mit der Wiederbestellung von Rektor Hellmut Samonigg sehen die beiden Gremien der Universität eine in die Zukunft gerichtete Kontinuität für die dynamische Entwicklung der Medizinischen Universität Graz. So werden u.a. zahlreiche Berufungen, eine institutionelle Digitalisierungsstrategie sowie die bauliche Umsetzung und Fertigstellung des Modul 2 des europaweit sehr attraktiven MED CAMPUS Graz in die zweite Funktionsperiode von Hellmut Samonigg fallen.

„Mit der erfolgten Wiederwahl wird seitens des Senates und des Universitätsrates das große bisherige Engagement des Rektorates unter der Leitung von Hellmut Samonigg gewürdigt und ihm gleichzeitig das Vertrauen für eine starke qualitative Weiterentwicklung der Medizinischen Universität Graz in allen ihren Leistungsbereichen ausgesprochen“, so der Vorsitzende des Senates, Andreas Wedrich, und der Vorsitzende des Universitätsrates Hans Sünkel, unisono.

Bisherige Meilensteine

In seine bisherige Amtszeit fällt mit der Fertigstellung und Inbetriebnahme des Modul 1 des MED CAMPUS Graz ein bedeutender Meilenstein in der Geschichte der Med Uni Graz. Mit dem Modul 2 wird die Medizinische Universität Graz ab dem Jahr 2022 alle ihre Einrichtungen an einem Ort in unmittelbarer Nähe zum LKH-Universitätsklinikum Graz zentrieren.

Auch die tiefgreifende Reorganisation der Grundlagenforschung fällt in die bisherige Amtszeit von Hellmut Samonigg. So wurden zwölf ehemalige vorklinische Institute zu drei interdisziplinären Zentren gebündelt. Diese dynamische Entwicklung wurde erst vor kurzem durch zwei hochrangige internationale Rankings bestätigt: Das renommierte Wissenschafts-Magazin „Nature“ sieht die Med Uni Graz auf Platz 25 der weltweit aufstrebenden Institutionen, welche innerhalb der letzten 30 Jahre gegründet wurden (Nature Index 2018 Rising Stars). Im THE: World University Ranking wird die Med
Uni Graz 2018 erstmals in ihrer Geschichte unter den besten 250 Universitäten weltweit genannt.

Steckbrief: Hellmut Samonigg

Hellmut Samonigg wurde 1951 in Spittal an der Drau geboren und promovierte 1979 zum Doktor der gesamten Heilkunde an der Karl-Franzens-Universität Graz. Bis zu seiner Wahl zum Rektor der Medizinischen Universität Graz war der Facharzt für Innere Medizin Vorstand der Universitätsklinik für Innere Medizin sowie Leiter der klinischen Abteilung für Onkologie und der universitären palliativmadizinischen Einrichtung an der Med Uni Graz.

Die Medizinische Universität Graz

Mit rund 2.300 MitarbeiterInnen im wissenschaftlichen und nichtwissenschaftlichen Bereich sowie mehr als 4.300 Studierenden bildet die Medizinische Universität Graz ein Zentrum der innovativen Universitätsmedizin im Süden Österreichs und ist gleichzeitig attraktiver Lebensraum bzw. Arbeitsplatz für MitarbeiterInnen und Studierende sowie wesentlicher Teil der PatientInnenversorgung am Standort. Bei allen Interessen orientiert sich die Med Uni Graz am Bio-Psycho-Sozialen Modell, nach dem der Mensch in seiner Ganzheit, mit seinen Beschwerden und seinem gesamten Umfeld im Zentrum steht. Seit ihrer Gründung als Medizinische Fakultät im Jänner 1863 versteht sich die Medizinische Universität Graz als ganzheitlicher Lebensraum für Studierende und MitarbeiterInnen. Im Jänner 2004 wurde die Med Uni Graz zur autonomen Universität. In ihrer jungen Geschichte mit langer Tradition bildet die Eröffnung des MED CAMPUS Graz einen besonderen Meilenstein, sind damit doch zum ersten Mal seit Gründung der Universität der vorklinische als auch der klinische Bereich an einem Standort vereint.

Senat und Universitätsrat der Med Uni Graz

Der Senat setzt sich aus neun Vertreter*innen der Universitätsprofessoren, vier Vertreter*innen der Universitätsdozent*innen sowie wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen im Forschungs- und Lehrbetrieb, vier Vertreter*innen der Studierenden sowie einer/m Vertreter*in des allgemeinen Universitätspersonals zusammen. Vorsitzender des Senats ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt Univ.-Prof. Dr. Andreas Wedrich, Vorstand der Universitäts-Augenklinik.
Der Universitätsrat ist neben dem Senat eines der zentralen Leitungsgremien einer Universität und besteht aus 7 Expert*innen. Je drei werden durch den Senat gewählt, sowie durch die Bundesregierung bestimmt. Ein siebentes Mitglied wird von den sechs Mitgliedern des Universitätsrates gewählt. Die Funktionsperiode der Mitglieder des Universitätsrates beträgt fünf Jahre. Den Vorsitz führt Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Hans Sünkel, vormaliger Rektor der Technischen Universität Graz und Aufsichtsratsvorsitzender des FWF

Quelle: Med Uni Graz
(GZ)
Foto: (c) Med Uni Graz

RSS-Feed - und Sie bleiben aktuell

Jobs für Naturwissenschafter / jobs for life scientists
2019-01-23T15:47:21+00:00

Ein Netzwerk das verbindet

life-science Karriere Services

Ihr Spezialist für Naturwissenschafter /innen

Damit Sie rasch mit den passenden

Personen in Kontakt kommen!