life-science-success2017-N08A3257-2Das Projekt wind2hydrogen, gefördert vom Klima- und Energiefonds, demonstriert die nachhaltige und langfristige Speicherung von erneuerbarer Energie in Form von Wasserstoff und zum Transport im Erdgasnetz. Die weltweit einzigartige Hochdruck-Elektrolyseanlage erzeugt Wasserstoff direkt bei 163 bar und stellt die Lösung für die direkte Kopplung mit erneuerbarer Stromerzeugung dar.

Eingereicht von: Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Manfred Klell
Firma/Universität: HyCentA Research GmbH
in Kooperation mit: OMV Refining & Marketing GmbH; Energieinstitut an der Johannes Kepler Universität Linz; Fronius International GmbH; EVN AG

Im Projekt Walkassist wird ein System entwickelt, das im Schuhinneren verbaut, über Ultraschall- und Kamerasensoren verfügt, sowie mittels Sensoren Fußbewegungen analysiert. Dies soll u.a. den Alltag von blinden und sehbehinderten Menschen vereinfachen, sowie der Feuerwehr ihren Job erleichtern.

Eingereicht von: Mag. Markus Raffer
Firma/Universität: Tec-Innovation GmbH
in Kooperation mit: TU Graz

Zyklotide sind makrozyklische, pflanzliche Eiweißmoleküle mit einzigartigen chemischen und immunsuppressiven Eigenschaften. Jüngste Forschungsergebnisse zeigen, dass diese Wirkstoffe bei Erkrankungen eingesetzt werden könnten, die durch ein überaktiviertes Immunsystem gekennzeichnet sind, wie zum Beispiel bei Multipler Sklerose und rheumatoider Arthritis.

Eingereicht von: Assoc. Prof. Dr. Christian W. Gruber
Firma/Universität: Medizinische Universität Wien
in Kooperation mit: Cyxon AB (Tochterunternehmen von Accequa AB)

Textile structures and manufacturing exhibit important benefits which can be used to develop electrodes for energy storage systems to solve existing problems in the field. This cooperation offers the technological know-how and research competences to provide high-performance embroidered structures to support the progress in the renewable energy field.

Eingereicht von: Dr. Noemí Aguiló-Aguayo
Firma/Universität: Research Institute of Textile Chemistry and Textile Physics, University of Innsbruck
in Kooperation mit: Texible GmbH

life-science-success2017-N08A3479-2Für die geologisch-geotechnische Beurteilung des von einer Tunnelvortriebsmaschine abgetragenen Gebirges (=Ortsbrust) und die Wirkung seines Ausbruchsverhaltens auf die Abbauwerkzeuge gibt es keine geeigneten Messsysteme. Daher wird im gegenständlichen Forschungsprojekt ein Kamerasystem entwickelt, das vollflächig die Ortsbrust in 3D-rekonstruiert, die Brucherscheinungen des jeweiligen Gebirges anzeigt und eine Gebirgscharakterisierung ermöglicht.

Eingereicht von: Dl Robert Wenighofer
Firma/Universität: Montanuniversität Leoben
in Kooperation mit: Geodata GmbH

life-science-success2017-N08A3259-22009 wurde Spermidin als die erste und bis dato einzige körpereigene Substanz identifiziert, die in der Lage ist, das Leben aller untersuchten Organismen zu verlängern. Die Zusammenarbeit zielt darauf ab, eine Spermidin-Supplementation zu entwickeln und zu etablieren, die bei gesunden Personen eine einfache Fasten-Alternative zur Lebensverlängerung und Gesundheitsförderung sein kann.

Eingereicht von: Dr. rer. nat. SlavenStekovic
Firma/Universität: TLL The Longevity Labs GmbH
in Kooperation mit: Karl-Franzens-Universität Graz

life-science-success2017-N08A3477-2Die Kooperation beschäftigt sich mit der Entwicklung von Diagnostiksystemen für die Pathogendetektion bzw. Infektionsdiagnostik  bei Sepsispatient/innen. Im Rahmen eines Horizon2020-Konsortiums werden Verfahren zur Pathogendetektion aus Vollblut (point-of-care) entwickelt, um eine rasche Pathogendetektion mit minimaler Probenaufbereitung zu ermöglichen. Dieses Ziel soll unter anderem durch Voranreicherung der Pathogene an speziell funktionalisierten Oberfächenstrukturen erreicht werden.

Eingereicht von: Univ.-Prof. Dr. Viktoria Weber
Firma/Universität: Donau-Universität Krems
in Kooperation mit: CubeDx GmbH

life-science-success2017-N08A3251-2Initiiert von Philips Klagenfurt forscht das multidisziplinäre Projektteam daran, wie man mit integrierten smarten Sensoren das Kochen und Entsaften gesünder gestalten kann, um ein Maximum an gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen zu erhalten. Erste Produktentwicklungen eröffnen Hobby-Köchen und Laien völlig neue Möglichkeiten, Lebensmittel einfach, geschmackvoll und vor allem gesund zubereiten zu können.

Eingereicht von: Dipl.-Ing. Dr. Raimund Leitner
Firma/Universität: CTR Carinthian Tech Research AG
in Kooperation mit: Philips Austria GmbH Standort Klagenfurt; Medizinische Universität Innsbruck: Centrum für Chemie und Biomedizin, Abteilung für medizinische Biochemie, Arbeitsgruppe Eco Biochemistry & Nutritional Biochemistry; Universität für Bodenkultur Wien Institut für Lebensmitteltechnologie

life-science-success2017-N08A3483-2Die Kooperation von Kinderwunsch Institut und Biobank ermöglicht eine standardisierte Sammlung und Lagerung von unterschiedlichen Körperflüssigkeiten im Rahmen einer IVF Behandlung. Die gesammelten Proben werden auf unterschiedliche Biomarker überprüft und mit den Patientendaten kombiniert, um Ursachen und Hintergründe der Infertilität zu ergründen.

Eingereicht von: Dr. med. univ. Michael Schenk, MAS
Firma/Universität: Das Kinderwunsch Institut Schenk GmbH
in Kooperation mit: Biobank Medizinische Universität Graz

Entwicklung einer neuen Messmethode die beim Herstellungsprozess von imprägniertem Papier rasche Rückschlüsse von ermittelten Laborergebnissen auf Prozessierbarkeit des eingesetzten Rohmaterials erlaubt. Bei dem neuen Verfahren macht man sich die elektrische Leitfähigkeit des eingesetzten Harzes zunutze.

Eingereicht von: Dr. Edith Zikulnig-Rusch
Firma/Universität: Kompetenzzentrum Holz GmbH
in Kooperation mit: Universität für Bodenkultur, Johannes Kepler Universität, Impress Decor Austria

Wir danken den Kooperationspartnern und Sponsoren

Bmwfw-web 1 Janssen Cilag Pharma oegmbt logo 100px  Christian Doppler Forschungsgesellschaft prazak
 Medizinische Universität Innsbruck  med-uni-graz-web muw100px  Veterinärmedizinische Universität Wien Universität Innsbruck
 Universität f. Bodenkultur Wien  Johannes Kepler Universität Linz Universität Wien uni-graz-web1 1
 Technische Universität Graz TU-Logo 1  Montan Universität Leoben  Donau Universität Krems  imc-fh-krems
impuls  Austrian Competence Centre for Feed and Food Quality, Safety & Innovation  Next Generation Fluorescence Imaging GmbH FH-Oberösterreich Fh Campus Wien
             
 cryomodultech Gefriersubstitution HyCentA Research GmbH texible hill-international papierholz austria
               
10-biomin health-care-consulting-web-1 The Longevity Labs tec-innovation Carinthia Tech Research AG
             
decide - clinical Software Gluco Tab Das Kinderwunsch Institut thiomatrix Competence Center Wood  evologic
Agentur für Gesundheit u. Ernährungssicherheit  world-courier  VWR We Enable Science  ecoplus Technopolprogramm Niederösterreich inits
 
wiener-zeitung    chemiereport.at-Austrian life Sciences