Spezialist für NaturwissenschafterInnen
  • Spezialist für NaturwissenschafterInnen

  • Netzwerke für NaturwissenschafterInnen

Job on the Top

expertenrunde Kommunikativ, bestens informiert, kreativ, belastbar und pfiffig obendrein - die Pharmareferenten sind die Formel-1 Fahrer unter den Außendienstmitarbeitern. Gemeinsam mit der Presse veranstaltete life-science Karriere Services eine Expertendiskussion zum Thema "Pharmareferent - Berufsbild im Aufbruch". Welche Vor- und Nachteile bietet dieser Beruf, welche Anforderungen werden an die BewerberInnen gestellt und welche Chancen haben sie? 

Aus dem Verkauf in die Chefetage

Der Verkauf zählt bei NaturwissenschafterInnen nicht zum Traumberuf. Handelt es sich hierbei um unreflektierte Vorurteile, die sich hartnäckig halten oder ist diese Meinung berechtigt?, war die Fragestellung einer Expertendiskussion mit:

expertenrunde1

Karriere in der vertriebsorientierten Pharmaindustrie
Die Berufsmöglichkeiten für NaturwissenschafterInnen in der vertriebsorientierten Pharmaindustrie sind vielfältig und bieten hervorragende Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Die Palette reicht dabei von verkaufsorientierten Positionen mit direktem Kundenkontakt (im Vertrieb ), über kreative Einsatzgebiete im Marketing (im Marketing ), fachspezifische Funktionen im Medical Bereich (im medizinischen Bereich ) und administrativ-organisatorische Tätigkeiten bis hin zu Managementpositionen.

im Marketing

Produktmanager

Der Produktmanager ist für die Vermarktung der Produkte des Unternehmens verantwortlich. Er ist der Ansprechpartner im Unternehmen für die Pharmareferenten und Klinikreferenten. Seine Aufgabe ist es, diese bei ihrer Arbeit beim Kunden optimal zu unterstützen. Das vielfältige Aufgabengebiet umfasst: Konzeption von Marketing- und Kommunikationsstrategien, Planung von Maßnahmen, Erstellung von Marketingplänen, Marktforschung, Organisation und Teilnahme an Kongressen, Workshops sowie die Training des Außendienstes.

Partnerbanner

welcome to

life-science-success 2017

Universitäten forschen

Die Ernährungsangewohnheiten der Rothirsche

Rothirsche fressen im Winter weniger als im Sommer, verwerten Nahrung aber besser
Im Winter ist das Nahrungsangebot für Pflanzenfresser in unseren Breiten geringer und qualitativ schlechter. Wie Rothirsche mit diesen extremen Bedingungen umgehen, wurde am Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie (FIWI) der Vetmeduni Vienna in Zusammenarbeit mit der Tierärztlichen Hochschule Hannover untersucht. Foto: Eine Hirschkuh frisst an der Futterstation. (c) Manuela Habe/VetMedUni Wien

Weiterlesen...

Rund um die Karriere

Von der Lagerhalle zum Global Player

Biomin / Romer Labs / Erber Group - ein "Hidden Champion" - 1983 startete Dr. Erich Erber in einer Lagerhalle in Pottenbrunn/Niederösterreich und unter Einsatz seiner gesamten Ersparnisse die Firma "Biomin". Das Unternehmen avancierte zum Global Player mit weltweit 1400 Mitarbeiter/innen (Stand06/2016). S. Schreiner, HR-Managerin bei Erber Group spricht mit G. Zechner über die Karrieremöglichkeiten in dieser Unternehmensgruppe. Foto: (c) Erber-Group

Weiterlesen...

Find us on Facebook