Spezialist für NaturwissenschafterInnen
  • Spezialist für NaturwissenschafterInnen

  • Netzwerke für NaturwissenschafterInnen

Job on the Top

Coopers Welt, Dodo Kresse, Heinz Peter Wallnr, Prof. Kurt VölklBuchtipp: "Cooper's Welt - Leadeership für eine neue Zeit" - Der Personalentwickler Cooper ist dem Burn-out nahe. Sein demotiviertes Team macht Dienst nach Vorschrift und ist nicht gewillt, sich für eine positive Entwicklung des Unternehmens zu engagieren. In dieser Situation lernt er das Modell der liegenden Acht kennen.

Juergen-Jotzo pixelioFast zehn Prozent des gesamten Handelsumsatzes in Österreich werden bereits online abgewickelt. Lässt man den Lebensmittelbereich außer acht, beträgt der Anteil des Internetshoppings am Handelsvolumen bereits mehr als 20%. Und dieser Anteil wird wohl noch steigen. Warum also nicht selbst in den Online-Handel einsteigen? Foto: (c) Juergen-Jotzo / pixelio.de

Dr. Albert MissbichlerNach erfolgreicher Produktentwicklung und Marktzulassung stellt für Start-ups der Aufbau des Vertriebs die nächste große Herausforderung dar. Ständig zunehmende Erschwernisse bei der Zulassung von diätetischen Produkten nehmen jungen Start-ups sukzessive die realistische Chance, aus eigener Kraft ein eigenes Produkt bis zum Markteintritt zu entwickeln. Foto: (c) Missbichler

life-science-success-dominik-flenerNaturwissenschafterInnen sind anders. Praxis zählt mehr, als mehrfache Studienabschlüsse. Zu verschulte Ausbildung führt zu wenig ausgeprägtem selbstorganisiertem Arbeiten. Erste Berufsjahre sind Lernjahre. Es ist leichter vom Kleinunternehmen in den Konzern zu wechseln als umgekehrt und wenn Sie den Dienstnehmer wechseln, dann "erhobenen Hauptes".

karriere-kick-cd-laborCD-Labors kennen die meisten WissenschafterInnen als öffentliches Fördermodell zur Stärkung der Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft in den unterschiedlichsten Anwendungsfeldern von unternehmensrelevanter Grundlagenforschung. Soweit so gut. Darüber hinaus sind es die CD-Labors durchaus Wert, einmal im Kontext der Karriere betrachtet zu werden.

Dr. Othmar Hill, Hill InternationalNachlese: Business Breakfast - Wenn Welten aufeinander treffen Konflikte binden Energie. "Wenn es uns gelingen würde, diese Energie konstruktiv frei zu setzen und in die Lösung der täglichen Probleme zu investieren, würde es jeden um Meilen nach vorne bringen", Dr. Othmar Hill.

jmg pixelioForschung und Innovation ohne Kreativität sind undenkbar. Aber nicht nur Erfindungen brauchen Kreativität, sondern sie ist auch bei den alltäglichen Abläufen in einem Unternehmen gefragt. Es geht dabei um die Fähigkeit, Proszesse und Routinen zu hinterfragen und Ideen für Verbesserungen einzubringen. Foto: (c) JMG/pixelio.de

Wertewandel-Othmar-HillKonflikte binden viel und oft sehr kreative Energie oder sie wird fehlgesteuert entladen. Wenn es uns gelingt, diese enorme Kraft konstruktiv für die Umsetzung unserer Vorhaben frei zu setzen, dann kann aus dem Aufeinandertreffen unterschiedlicher Welten etwas einzigartig Neues entstehen. Dr. Othmar Hill, Spezialist für Wertwandel im Gespräch mit Gisela Zechner

Partnerbanner

sponsored

 

Feed Karriere

feed-image Feed-Einträge

Universitäten forschen

Flüssiger als es die Wissenschaft erlaubt

Das Quark Gluon Plasma - die flüssigste Flüssigkeit des Universums

Der Dissertant Dominik Steineder unterschreitet mit seinen bemerkenswerten Forschungsergebnissen die bisher für gültig gehaltene Untergrenze für die Viskosität von Flüssigkeiten. Das Quark-Gluon-Plasma könnte flüssiger sein, als es bisherige Theorien erlauben.

Weiterlesen...

Rund um die Karriere

Interview mit Prof. Dr. Kotrschal: Teil 1 - Als Wissenschafter reüssieren

Dr. Kurt Kotrschal ist Universitätsprofessor am Biologiezentrum der Universität Wien, Leiter der Konrad Lorenz Forschungsstelle in Grünau/Oberösterreich und Mitbegründer des Wolfsforschungszentrums in Ernstbrunn. Autor von etwa 200 Publikationen als Originalartikel in Fachzeitschriften, Buchbeiträge oder Bücher. Für sein Bemühen, die Wissenschaft einer breiten Öffentlichkeit näher zu bringen, wurde er 2010 zum Wissenschafter des Jahres gewählt. Eine erfolgreiche Karriere.

Weiterlesen...

Find us on Facebook