Spezialist für NaturwissenschafterInnen

A R C H I V

"Wir sind übersiedelt"

Sie befinden sich aktuell im Archiv-Bereich von www.life-science.eu

Die aktuellen Beiträge finden Sie unter www.life-science.eu

Wir ersuchen Sie allfällige Favoriten oder RSS - Feeds neu zu setzen.

 

We have relaunched our WebSite. You have reached our archive.

Kindly follow us to www.life-science.eu and renew favorits and Rss-Feeds

Job on the Top

tu-chor 134Die Karriere als Forscher /in scheitert auch heute noch oft bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die TU Wien setzt bewusste Schritte in Richtung Familienfreundlichkeit. Am 18. September 2013 fand der erste TU-Familientag statt, an dem sich die Technische Universität als moderne Arbeitgeberin vorgestellt hat, die aktiv an einer familienbewussten Personalpolitik arbeitet. Foto: Musik von Groß und Klein, TU Chor mit Nachwuchs (c) TU Wien

 

Mit dem neuen Wintersemester starten an der TU Wien einige Neuerungen, die die Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter steigern sollen.

  • Neue Arbeitszeitmodelle,
  • ein Tag der Generationen am schulfreien 15. November,
  • die Erweiterung des Betriebskindergartens,
  • ein neues Eltern-Babyzimmer
  • oder Adventworkshops für Kinder ...

sind nur einige Beispiele, die bereits bis Ende 2013 umgesetzt werden. Das Rektorat der TU Wien nimmt die Verantwortung als Arbeitgeber und Ausbildner wahr und entwickelt Modelle für eine familienbewusste Personalpolitik. "Sowohl Ausbildung, als auch Wissenschaft und Forschung müssen mit familiären Aufgaben vereinbar sein. Im Wettbewerb um die besten Köpfe sind Überlegungen zu ´weichen´ Standortfaktoren mitunter ausschlaggebend", begründet Anna Steiger, Vizerektorin für Personal und Gender die Bedeutung der Maßnahmen für die Universität.

1. TU-Familientag
Am 1. TU-Familientag widmeten sich gleich mehrere Veranstaltungen den Themen Familie und Beruf und gaben einen Einblick in aktuelle Projekte. Im Mittelpunkt standen Themen wie familiengerechtes Management, Wiedereinstieg ins Berufsleben, Karenz und Kinderbetreuung oder Pflege Angehöriger. Verschiedene Workshops boten die Möglichkeit, mit der Universitätsleitung und Fach-ExpertInnen zu diskutieren, sowie Neues zu Entwicklungskonzepten zu erfahren.

Start des Familientages war das "Forum für Eltern und Kinder". Als erste österreichische Universität hat die TU Wien diese Plattform für karenzierte MitarbeiterInnen initiiert – 2013 fand das Forum bereits zum vierten Mal statt.

Im Anschluss folgte eine Informationsveranstaltung für pflegende und betreuende Angehörige. Unter dem Titel "Mehr als ich kann" war Austausch und Vernetzung mit Betroffenen und VertreterInnen der Interessensgemeinschaft möglich.

Vierte Gruppe für den TU-Betriebskindergarten
Als letzter Programmpunkt stand die feierliche Eröffnung der neuen vierten Gruppe des TU-Betriebskindergartens an. Für die Erweiterung wurden innerhalb der letzten sechs Monate ca. 200m² neu adaptiert. Die Umsetzung erfolgte TU-intern durch die Abteilung Gebäude und Technik. VertreterInnen der Bezirksvorstehung Wieden und der KIWI-Leitung verschafften sich beim anschließenden Rundgang einen Eindruck der neuen Räumlichkeiten. Die musikalische Begleitung übernahm der TU-Chor.

Partnerbanner