Spezialist für NaturwissenschafterInnen

A R C H I V

"Wir sind übersiedelt"

Sie befinden sich aktuell im Archiv-Bereich von www.life-science.eu

Die aktuellen Beiträge finden Sie unter www.life-science.eu

Wir ersuchen Sie allfällige Favoriten oder RSS - Feeds neu zu setzen.

 

We have relaunched our WebSite. You have reached our archive.

Kindly follow us to www.life-science.eu and renew favorits and Rss-Feeds

UniInnsbruck Britta Cornelsen pixelio.de 150pxIn Seefeld treffen sich vom 14. bis 16. Jänner international führende Expertinnen und Experten, um sich gemeinsam mit jungen NachwuchswissenschaftlerInnen über neueste Erkenntnisse im Bereich pflanzlicher Naturstoffe und deren Anwendung in Pharmazie, Kosmetik und Ernährung auszutauschen. Foto: (c) Britta Cornelsen/pixelio.de

MedUniWien Ligamenta Wirbelsäulenzentrum pixelio.de 150pxDas kürzlich gestartete europäische Projekt PECUNIA soll standardisierte Methoden für die Ermittlung von Kosten und die Bewertung von Outcome-Daten für eine optimale Gesundheitsversorgung in der EU bereitstellen. Denn die rasch alternde Gesellschaft, die zunehmenden Bevölkerungszahlen und neue Gesundheitstechnologien haben zu einem drastischen Anstieg der Gesundheitskosten in der EU geführt. Foto: (c) Ligamenta Wirbelsäulenzentrum/pixelio.de

Mikroskopisch kleine Partikel können sich spontan zu komplizierten Schichtstrukturen mit bemerkenswerten Eigenschaften zusammenfinden – das zeigen Berechnungen der TU Wien.

180110 unigraz eicherpabst 150pxMenschliche Zellen – aber auch die von verschiedenen Krankheitserregern – sind von Hüllen umgeben, denen eine wesentliche Rolle beim Weitertransport von Informationen oder Stoffen zukommt. Nun gelang es einem internationalem Team die Zellhüllen wesentlich naturnahe nachzubauen, um sie genauer erforschen zu können. Foto: (c) Uni Graz/Eklaude

pic 20171220150255 ca8c9b0996 150pxDie mehrzellige Grünalge Klebsormidium lebt an Land an solchen Orten, wo keine andere Pflanze mehr wachsen kann. Als weltweit verbreiteter Pionier schafft sie neue Lebensräume, was Farmer und Wüstenanrainer nutzen. Foto: (c) Andreas Holzinger/Universität Innsbruck

Janssen Special Award

602930 Dieter Schütz pixelio.de 150pxDie bionische Rekonstruktion, bei der die leblose durch eine mechatronische Hand ersetzt wird, gibt PatientInnen nach Unfällen wieder Hoffnung. Doch nicht jede/r passt in dieses Programm – es müssen gewisse psychologische Voraussetzungen erfüllt werden. Foto: (c) Dieter Schütz/pixelio.de

Das Pankreaskarzinom ist eine der aggressivsten Krebsarten und bisher kaum therapierbar. Bei diesem Krebs spielen neben bestimmten Risikofaktoren auch genetische Veränderungen eine Rolle.

Partnerbanner