Spezialist für NaturwissenschafterInnen
  • Spezialist für NaturwissenschafterInnen

  • Netzwerke für NaturwissenschafterInnen

Job on the Top

363346 Rainer Sturm pixelio.de 150pxWird das Gehirn bei der Geburt unzureichend mit Sauerstoff versorgt, führt diese Cerebralparese (CP) zu einer lebenslangen Beeinträchtigung in der Bewegung. Den Ursachen auf muskulärer Ebene ist ein WissenschafterInnen-Team der Uni Graz und der Med Uni Graz auf den Grund gegangen. Foto: (c) Rainer Sturm/pixelio.de

167028 S. Hofschlaeger pixelio.de 150pxDurch die Präzisionsmedizin in der Radioonkologie wird der Erhalt der aktiven Sexualität auch nach gynäkologischer Bestrahlung ermöglicht. Im Austria Center Vienna findet dazu der ESGO-Kongress der führenden gynäkologischen Onkologen in Wien statt. Foto: (c) S. Hofschlaeger/pixelio.de

Goffin-Kakadu BeneCroyIndonesische Goffin-Kakadus benutzen in der freien Natur keine Werkzeuge, in Experimenten setzen diese sehr wohl welche ein. Interessanterweise brauchten die Vögel auch weniger Platzierungsversuche als Primaten bei einer ähnlichen Studie. Foto: (c) Bene Croy

In Österreich gibt es jährlich rund 400 Fälle von Gebärmutterhalskrebs und insgesamt etwa 800 mit HPV (humane Papillomaviren) assoziierte Krebserkrankungen. Zwei Säulen können eine Trendwende bewirken: Die entwickelte HPV-9-fach-Impfung und als Sekundärprävention das HPV-Screening mittels Abstrich. Diese Kombination bewirkt, dass das Krebsrisiko um mehr als 90 Prozent reduziert wird. 

Abb 1 150pxAlkene gelten aufgrund ihrer reaktiven Doppelbindung als wichtige Ausgangsbasis für viele Grundstoffe der chemischen Industrie. Nun wurde ein neuer Prozess entwickelt, der die Synthese dieser chemischen Verbindungen verbessert. Im Gegensatz zu bisherigen Methoden nutzen die ChemikerInnen erstmals dreigliedrige Ringe zur Produktion neuer Stoffe. Foto: (c) Maulide-Group

5.000 Frauen erkranken jährlich an Brustkrebs. Die Entfernung zieht häufig den Verlust von Brustgewebe nach sich. Mit einer neuen Methode kann die Verbesserung des Brustaufbaus mit Eigenfett möglich gemacht werden.

pic 20171024141012 ea363a74cd 150pxQuanteneigenschaften lassen Nanomagnete über einem statischen Magnetfeld schweben, obwohl das laut dem klassischen Earnshaw-Theorem eigentlich unmöglich ist. Das zeigen Innsbrucker Quantenphysiker um Oriol Romero-Isart in zwei aktuellen Arbeiten. Verantwortlich dafür ist der Drehimpuls von Elektronen, aus dem auch der Magnetismus entspringt. Foto: (c) IQOQI Innsbruck/M.R.Knabl

Lichtfeld-Mikroskop 150pxEin neues Verfahren zur volumetrischen Ausleuchtung von mikroskopischen Proben ermöglicht die Stimulation von Nervenzellen mittels Lichtfeld. Foto: (c) JKU

Partnerbanner

Feed Aus der Szene

feed-image Feed-Einträge

Universitäten forschen

Quanten-Zwillinge aus dem Atomchip

An der Technischen Universität (TU) Wien ist es gelungen, durch ausgeklügelte Atom-Chips quantenphysikalisch verknüpfte Atom-Zwillinge zu erzeugen. Bisher waren ähnliche Experimente nur mit Lichtteilchen möglich.

Weiterlesen...

Rund um die Karriere

Power für die Unternehmensgründung

Dr. Irene Fialka, seit 1. Oktober 2012 Geschäftsführerin von INiTS, Universitäres Gründerservice Wien GmbH will den Impact der Beratungsleistung noch weiter erhöhen indem sie die Unternehmen genau zu jenem Zeitpunkt in den Inkubator aufnimmt, zu dem sie als Serviceeinrichtung am meisten zur Weiterentwicklung des Unternehmens beitragen können. Dr. Irene Fialka im Gespräch mit DI Gisela Zechner.

Weiterlesen...

Find us on Facebook