Loading...
Start 2018-01-28T19:24:36+00:00

 ..

science2business Award  /  Janssen Special Award

Die Ausschreibung ist geöffnet – ergreifen Sie die Chance!

Den Janssen Special Award kann ein Projekt gewinnen, wenn es ….

  •  zu einer besseren medizinischen Versorgung beitragen kann,
  •  die Prävention fördert,
  •  Therapien vereinfacht,
  •  für Patienten eine Erleichterung der Therapien bringt, oder damit
  •  neue Technologien im Gesundheitswesen implementiert werden.
  • >>>>
Sie haben noch Zeit für Ihre Einreichung
0
0
0
0
Days
0
0
Hrs
0
0
Min
0
0
Sec

 ..

Netzwerk und Jobbörse für Naturwissenschafter /innen

…damit Sie rascher und leichter mit den Richtigen in Kontakt kommen

Stehen auch Sie oft einer Flut von Informationen gegenüber, doch genau das, wonach Sie in diesem Moment suchen, scheint nirgendwo zu finden zu sein. Die Welt wird immer komplexer und schneller und derjenige hat Erfolg, der rascher an die richtige Information oder mit den richtigen Personen in Kontakt kommt. Genau dieser unüberschauberen Flut wirken wir durch unsere klare Spezialisierung auf Naturwissenschaften entgegen. life-science bietet Ihnen kompakte Information und Kontaktmöglichkeiten fokussiert auf Naturwissenschaften.

life-science Karriere Services - damit Sie rascher mit den Richtigen in Kontakt kommen

Ihre Möglichkeiten

Jobbörse und Karriere Services spezialisiert auf Naturwissenschafter

life-science-success, Kooperationen von Wirtschaft und Wissenschaft

Wir berichten über Hilfreiches und Wissenswertes aus der Szene

Was haben Sie davon?

Sie möchten nicht immer zuerst alle Stellenangebote durchlesen müssen um zu wissen, ob Sie sich mit Ihrer Ausbildung dafür bewerben können. Auf life-science suchen Sie nach Ihrer fachlichen Ausbildung und lassen sich die passenden Jobangebote anzeigen. Sie werden möglicherweise überrascht sein, welche Jobangebote Sie dadurch angezeigt bekommen. Tätigkeiten, an die Sie bisher vielleicht gar nicht gedacht haben.

Sie wissen, wie speziell die Qualifikationen der Naturwissenschafter oft sein können. Auf life-science erreichen Sie eine hohe Anzahl spezifisch ausgebildeter potenzieller Mitarbeiter mit Berufserfahrung wie auch Nachwuchskräfte.

Interdisziplinäre Forschung und die Kooperation von Wirtschaft und Wissenschaft sind längst Standard. Bei der life-science-success treffen Sie renommierte Forscher aus Wirtschaft und Wissenschaft, die in den Bereichen Medizin, Gesundheit, Lebensmittel, Umwelt, Umwelttechnik und vergleichbare Felder tätig sind. Sie treffen Geschäftsführer und Entscheider mit denen Sie Kooperationen anbahnen, auf jeden Fall Erfahrungen und Meinungen austauschen können.

Sie werden von einer breiten Öffentlichkeit als ein Unternehmen wahrgenommen, das auf hohem wissenschaftlichem Niveau Produkte entwickelt und engagierten AkademikerInnen attraktive und interessante Karrierechancen eröffnet.

Die Universitäten und wissenschaftlichen Einrichtungen werden als Keimzellen von Innovation wahrgenommen, die hoch qualifizierte NaturwissenschafterInnen ausbilden die in der Wirtschaft oder gemeinsam mit der Wirtschaft für den Menschen und die Gesellschaft forschen und entwickeln.

Aus der Redaktion

Das Schweigen der Gene: völlig neuen Ansatz zur Bekämpfung von Cholera entdeckt

Das Bakterium Vibrio cholerae, Auslöser der gefürchteten Cholera-Erkrankung, bringt Gene zum Schweigen, um überleben zu können. Zu dieser Erkenntnis gelangten BiowissenschafterInnen der Uni Graz dank einer von ihnen weiterentwickelten Forschungsmethode. […]

Keimkiller: Wirkstoff gegen resistente Bakterien in Körpersubstanz

Jährlich sterben laut WHO ca. 25 000 Menschen in der EU an Infektionen durch resistente Bakterien, die sie sich in einer Gesundheitseinrichtung zugezogen haben. Im Kampf gegen Antibiotika-Resistenzen ist es gelungen, einen antibakteriellen Wirkstoff aus menschlichen Substanzen zu erforschen und für die medizinische Anwendung vorzubereiten. Abwehr-Mechanismus in Körperflüssigkeiten Es [...]

Alpenflora der ungleichen Geschwindigkeiten

"Flucht nach oben", also die Besiedelung immer höherer Lagen, ist eine typische Reaktion von Gebirgspflanzen auf den Klimawandel. Daten zeigen nun ein vollständigeres Bild der Reaktion von Alpenpflanzen auf Klimaveränderungen. Die wichtigsten Trends: Die Verbreitungsschwerpunkte verschieben sich generell nach oben und viele Arten werden innerhalb ihres Verbreitungsgebietes häufiger. Allerdings [...]

MRT sorgt für Gewissheit bei unklarer Mammographie

Eine in Österreich durchgeführte Studie bei rund 300 Probandinnen zeigt eindrücklich, dass die Methode der Magnetresonanztomographie (MRT) die beste Wahl bei der Aufklärung unklarer Ergebnisse bei Mammographien darstellt. „Die MRT zeigt eindeutig, ob der Befund gutartig oder bösartig ist“, sagt Erstautor Claudio Spick von der Universitätsklinik für Radiologie und [...]

Ein Gummituch auf atomarer Skala

Sie gelten seit Jahren als großes Hoffnungsgebiet in der Materialwissenschaft – zweidimensionale Materialien wie etwa Graphen, die nur aus einer oder aus wenigen Atom-Schichten bestehen. Sie weisen bemerkenswerte Eigenschaften auf, die ganz neue technische Möglichkeiten eröffnen, von der Sensortechnik bis zur Solarzelle. Eine neu entwickelte Methode kann nun die inneren [...]

Forscher identifizieren Schutzgebiete für vom Klimawandel bedrohte Arten

Da die Winter immer später beginnen und der Schnee früher schmilzt, kann der weltweite Rückgang der Schneedecke dramatische Auswirkungen auf Tiere haben, die mit den Jahreszeiten die Farbe ihres Fells oder Federkleids wechseln. Ein internationales Team von Wissenschaftern hat herausgefunden, ob diese Tiere ihre Überlebensstrategie im Zuge des Klimawandels [...]

Auf chemischen Wellen zu Katalysatoren der Zukunft

Spektakuläre Elektronenmikroskop -Aufnahmen der TU Wien führen zu wichtigen Erkenntnissen: Chemische Reaktionen können in spiralartigen Multifrequenz-Wellen ablaufen und lokale Informationen über Katalysatoren liefern. Sie wirken fast hypnotisch, wie eine Lavalampe. Die Wellen, die an der TU Wien unter dem Photoemissionselektronenmikroskop sichtbar werden, überziehen ein Stück Rhodium-Folie mit bizarren Mustern, [...]

Quantencomputer „Made in Austria“ kommt

Quantentechnologien zählen zu den Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts und haben wachsendes Potenzial für Anwendungen in Wirtschaft und Gesellschaft. Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) ermöglicht der Universität Innsbruck eine Beteiligung an dem Spin-off Alpine Quantum Technologies GmbH (AQT). Dessen Ziel ist, in den nächsten Jahren in Österreich einen [...]

Supermikrochirurgie hilft gegen Lymphödem nach Tumor-Entfernung

Lymphödeme sind Flüssigkeitsstaus im Gewebe, die durch Störungen des Lymphsystems entstehen und zählen zu den schwerwiegendsten Nebenwirkungen von Tumor-Operationen. Die Beeinträchtigungen, die durch die Schwellungen entstehen, können von starken Schmerzen über Infektionen der Haut bis zum Funktionsverlust der betroffenen Gliedmaßen reichen. Innovatives Verfahren mindert Schmerzen und verbessert Funktionserhalt sowie [...]

Turmfalken: Gesünder lebt es sich am Stadtrand

Turmfalken stehen im Fokus einer Forschungskooperation zwischen der Universität Wien und dem Naturhistorischem Museum. Sie wollen wissen, wie sich die Brutplätze der Innenstadt von denen der Außenbezirke unterscheiden und ob die Ernährung der Turmfalken einen Einfluss auf die Fitness der Jungvögel hat. Junge Turmfalken von Parasitenbefall betroffen Der Turmfalke, [...]

Schrödinger-Gleichung als Quantenwecker

Für Elektronik und Quantencomputer der Zukunft sind Materialien mit kontrollierbaren quantenmechanischen Eigenschaften von großer Bedeutung. Es ist jedoch eine große Herausforderung, realistische Materialien zu finden und zu entwickeln, die diese Effekte tatsächlich besitzen. Nun wurde bestätigt, dass mehrere dieser quantenmechanischen Wechselwirkungen in einem einzigen, realistischen Material gleichzeitig vorkommen können. [...]

Neobiota auf dem Vormarsch

Weltweit nimmt die Ausbreitung nicht-einheimischer Tier- und Pflanzenarten rasant zu. Ein internationales Forschungsteam hat nun herausgefunden, dass jede vierte neu beobachtete Spezies erstmals außerhalb ihres Heimatgebietes registriert wurde. Bis zu 16 Prozent aller Tier- und Pflanzenarten haben das Potential, vom Menschen in andere Gebiete verschleppt zu werden, wo sie [...]

Dressierter Computerwurm lernt, einen Stab zu balancieren

Computerprogramm oder lebendiges Wesen? An der TU Wien verschwimmt die Grenze: Das Nervensystem eines Fadenwurms wurde in Computercode übersetzt – und so gelang es, einem virtuellen Wurm Kunststücke beizubringen. Der Computer-Wurm lernte, einen Stab auf seiner Schwanzspitze zu balancieren. Eigentlich sieht er ziemlich unspektakulär aus, der Fadenwurm C. elegans. [...]

Wenn Gänse die Heizung „zurückdrehen“

Freilebende Graugänse passen ihre Körpertemperatur und Herzschlagrate an die jahreszeitlichen Erfordernisse an und optimieren so ihre Energiebilanz. Im Winter "sparen" die Tiere ihre Energiereserven, um diese dann vor allem in die Fortpflanzung zu "investieren". Mit einer relativ konstanten Körpertemperatur halten Säugetiere und Vögel Körper und Gehirn auf "Betriebstemperatur". Dies [...]

Maßgeschneiderte Krebstherapie

Im Bereich der Krebstherapie ist eine rasante, positive Entwicklung zu verzeichnen, die den PatientInnen bessere Heilungschancen bei guter Lebensqualität während der Therapie ermöglichen. Die Gründe: einerseits die Einführung neuer Substanzen, andererseits die zunehmende Personalisierung der Therapien. Zielgerichtete Therapien und Immuntherapie Mit Einführung der zielgerichteten Therapien wurde eine zunehmende Individualisierung [...]

Verheerende Erdbeben wiederholen sich regelmäßig

Bei der Analyse von Sedimentkernen aus chilenischen Seen entdeckte ein internationales Team von Wissenschaftlern, dass sich sehr große Erdbeben in relativ regelmäßigen Abständen wiederholen. Berücksichtigt man auch kleinere Erdbeben, so wird das Wiederholungsintervall immer unregelmäßiger, bis hin zu einem Ausmaß, wo Erdbeben zeitlich zufällig auftreten. Prähistorischer Schlamm liefert neue [...]

Paarbindung mit gewissen Vorzügen

Die Brutsaison ist für Waldrapp-Eltern sehr herausfordernd, wodurch das Immunsystem der Vögel zusätzlich belastet ist und damit ein erhöhtes Infektionsrisiko besteht. Gute soziale Beziehungen könnten jedoch stressverringernd wirken. ForscherInnen begleiten die Waldrappe während und außerhalb der Brutzeit und untersuchen die Stresshormone der Tiere. Stress- und Parasitenbelastung während der Brutzeit [...]

RSS-Feed - und Sie bleiben aktuell

Zur Jobbörse für Naturwissenschafter /innen

Ein Netzwerk das verbindet

life-science Karriere Services

Ihr Spezialist für Naturwissenschafter /innen

Damit Sie rasch mit den passenden

Personen in Kontakt kommen!