Loading...
Start 2018-05-29T13:17:20+00:00

 ..

life-science-success 2018 / Janssen Special Award

23. Mai - life-science-success 2018

Highlights der life-science-success 2018

„Digital Health“ – Patentrezept mit Nebenwirkung

life-science-success2018 - Expertenpanel

v.l.n.r: Dr. Biach, Dr. Klein, Dr. Braga, Mag. Maurer

Expertenpanel mit:
Dr. Alexander Biach, HV d. Sozialversicherungsträger
Dr. Andrea V. Braga, Arzt, Consultant
Dr. Andreas Klein, Ethik Consulting Klein
Mag. Claudia Maurer, BM f. Gesundheit

Mehr >>>

Festansprache: „Der Wandel des Wandels – souverän 4.0 agieren“

life-science-success - Foto: (c) Arman Rastegar

Mag. Monika Herbstrith, Foto: (c) Arman Rastegar

Mag. Monika Herbstrith-Lappe

„Navigieren Sie mit kluger Selbststeuerung sicher durch die Strömungen der digitalen Welt“.

Präsentation Monika Herbstrith >>>

Finanzierung innovativer Ideen

life-science-success - Foto: (c) Anna Rauchenberger

Mag. Lukas Madl, Foto: (c) Anna Rauchenberger

Mag. Lukas Madl

„Wie interessante Forschungsergebnisse weiter Richtung Innovation entwickeln?“

Mehr >>>

Scarletred krempelt global die Dermatologie um

life-science-success - Foto: (c) Anna Rauchenberger

Michael Schöllhammer, MSc, Foto: (c) Anna Rauchenberger

Michael Schöllhammer, MSc

Er gab dem Publikum einen tiefen Einblick in die Scarletred Digital Health Company und wie diese die Dermatologie global revolutionieren.

JLABS

life-science-success - Foto: (c) Anna Rauchenberger

Mag. Christoph Slupetzky, Foto: (c) Anna Rauchenberger

Mag. Christoph Slupetzky

Er stellte JLABS vor ein neuartiges Unterstützungsmodell als Katalysator für Gesundheitsinnovation.

Die 10 Finalisten des Janssen Special Award 2018

life-science-success - Foto: (c) Anna Rauchenberger

Mag. rer nat. Martin Tik, Foto: (c) Anna Rauchenberger

Mag. rer. nat. Martin Tik

Treatment system that is easy to handle and tailored on patient’s needs

TMS is a top-notch neurostimulation technique with promising impact on treatment resistant major depression disorder and other neuropsychiatric conditions. Based on experiences in interleaved TMS/fMRI, this project will develop an optimized treatment system that is easy to handle by clinical practitioners and tailored for each individual patient’s needs.

Link Martin Tik >>>

life-science-success - Foto: (c) Anna Rauchenberger

Priv. Doz. Dr. med. Susanne Bengesser, Foto: (c) Anna Rauchenberger

Priv. Doz. Dr. med. Susanne Bengesser

PROVIT-CLOCK PROJEKT

Die Studie ist die erste Genexpressions- und Epigenetik-Analyse bei stationären Patienten mit aktuelle Depression und soll zeigen, dass Probiotika das Gehirn beeinflussen, indem sie die Genexpression und epigenetische Veränderungen im Körper positiv beeinflussen.

Präsentation Susanne Bengesser >>>

life-science-success - Foto: (c) Anna Rauchenberger

Mag. Dr. Reinhold Hofbauer, Foto: (c) Anna Rauchenberger

Mag. Dr. Reinhold Hofbauer

Gentherapie von soliden Tumoren

Eine durch eingefügte Mutationen besonders aktive humanen Thymidinkinase (super TK1), kann selektiv zur Gentherapie von Tumoren eingesetzt werden. Eingebracht in die Krebszellen wirkt sie unmittelbar zytostatisch auf die Zellvermehrung durch eine Hemmung der DNA-Synthese. Das superaktive Enzym produziert in den Zielzellen im Übermaß Desoxythymidinmonophosphat aus zugesetzem Desoxythymidin (dTh) und hemmt auch nachhaltig weitere Nukleotidstoffwechselwege.

Präsentation Reinhold Hofbauer >>>

life-science-success - Foto: (c) Anna Rauchenberger

Mag. Dr. Melanie Hassler, Foto: (c) Anna Rauchenberger

Mag. Dr. Melanie Hassler, PhD

Next-Generation Sequencing zur Identifizierung von prädiktiven Biomarkern

Bei diesem Projekt wird das Next-Generation Sequencing verwendet, um den Mutationsstatus von Genen zu bestimmen, die eine Rolle beim Ansprechen einer neoadjuvanten Chemotherapie beim muskelinvasiven Blasenkarzinom spielen. Die Identifizierung von Biomarkern vor Chemotherapie kann in Zukunft personalisierte Therapiestrategien mit verbesserten Ansprechraten ermöglichen.

Präsentation Melanie Hassler >>>

life-science-success - Foto: (c) Anna Rauchenberger

Univ.-Ass. OÄ Dr. med. univ. Renate Pichler, PhD, Foto: (c) Anna Rauchenberger

Univ.-Ass. OÄ Dr. med. univ. Renate Pichler, PhD

Diagnostische Wertigkeit neuer mRNA-basierter Urintests für Blasenkarzinom-Patienten

Das Blasenkarzinom ist der zweithäufigste urologische Tumor und gehört somit zu den führenden urogenitalen tumorspezifischen Todesursachen. Eine lebenslange Nachsorge beim nicht-muskelinvasiven Tumor mit invasiven diagnostischen Untersuchungen (Zystoskopie, Harnzytologie und Bildgebung des oberen Harntraktes) ist essentiell. Ziel ist, den Xpert Bladder Cancer Monitor, ein neuartiger 5-Gen mRNA-basierter Urintest, erstmalig in der onkologischen Nachsorge bei unseren BlasentumorpatientInnen zu testen.

life-science-success - Foto: (c) Anna Rauchenberger

Univ.-Prof. Dr. Maximilian Moser, Foto: (c) Anna Rauchenberger

Univ.-Prof. Dr. Maximilian Moser

Joybox – blood pressure at your fingertips

Drei Finger genügen, um ein EKG und die Pulswelle aufzunehmen. Daraus werden die Pulswellengeschwindigkeit, der Blutdruck und Parameter der kardio-vegetativen Regulation berechnet – wichtige Kenngrößen für die Herz-Kreislauf-Gesundheit. Eine Blutdruckmessung benötigt so nur noch wenige Sekunden, ohne dass eine Manschette um Unter- oder Oberarm gewickelt werden muss, und kann kontinuierlich durchgeführt werden

life-science-success - Foto: (c) Anna Rauchenberger

Dr. Gernot Grabner, Foto: (c) Anna Rauchenberger

Dr. Gernot Grabner

Inhibitoren für humane Adipose Triglyceride Lipase (ATGL)

Präklinische Entwicklung von Inhibitoren für humane Adipose Triglyceride Lipase (ATGL) zur Behandlung von metabolischen Erkrankungen.

graphischer Abstract Gernot Grabner >>>

life-science-success - Foto: (c) Anna Rauchenberger

Dr. Julia Pointner, Foto: (c) Anna Rauchenberger

Alice Assinger, PhD

Blood Prone MicroRNA Signatures to Predict Liver Dysfunction

Leberresektion ist eine therapeutische Maßnahme bei vielen Krebserkrankungen, jedoch kommt es bei über 20% der Patienten zu – oft letalen – Komplikationen. Mittels mikroRNA Sequenzierung konnte nun ein verlässlicher Biomarker im Blut entdeckt werden, der mit großer Genauigkeit vorhersagen kann, ob ein Patient von einer Operation profitiert oder nicht.

life-science-success - Foto: (c) Anna Rauchenberger

Julia Christine Gutjahr, MSc, Foto: (c) Anna Rauchenberger

Julia Christine Gutjahr, MSc

Einfluss von Adhesionsmolekül CD44 (CD44v6) auf lymphatische Leukämiezellen

Es konnten vor kurzem im wissenschaftlichen Journal Blood (doi: 10.1182/blood-2017-08-802462) gezeigt werden, dass die spezifische Variante 6 des Adhesionsmoleküls CD44 (CD44v6) an der Lokalisation und Teilungsfähigkeit von chronisch lymphatischen Leukämiezellen maßgeblich beteiligt ist.

life-science-success - Foto: (c) Anna Rauchenberger

Priv. Doz. Dr. Natalie Sampson, Foto: (c) Anna Rauchenberger

Priv. Doz. Dr. Natalie Sampson

Therapeutic targeting of NADPH oxidase 4 in prostate cancer

Prostate cancer is a major cause of male cancer death in Western nations. Tumour development/progression is dependent on interactions between tumour cells and neighbouring stromal fibroblasts. The medical University of Innsbruck is investigating the therapeutic potential of targeting the enzyme NADPH oxidase 4 (Nox4), which plays a central role in stromal-tumour cell crosstalk in prostate cancer.

Präsentation Natalie Sampson >>>

Wir freuen uns über 57 Einreichungen um den Janssen Special Award. Eine beeindruckende Vielfalt auf hohem Niveau die beweist, wie lebensnah unsere Wissenschaft für den Menschen forscht. Forschung ist kein Luxus, es ist eine Investition in die Zukunft.

Wir gratulieren den Gewinnern

Pillen gegen Fettleibigkeit gewinnen Janssen Special Award

Wir gratulieren dem Gewinner Dr. Gernot Grabner, Universität Graz

Janssen Special Award 2018

Dr. Wolfgang Tüchler, Janssen Austria; Dr. Gernot Grabner, Universität Graz Foto: (c) Arman Rastegar

Pillen gegen Fettleibigkeit

Fettleibigkeit und damit verbundene Erkrankungen wie z.B. Lebererkrankungen (non-alcoholic fatty liver disease, NAFLD) und Typ 2 Diabetes (T2D) steigen weltweit an. Dr. Gernot Grabner, Universität Graz, forscht an der Entwicklung eines neuartigen lipid-senkenden, anti-steatotischen und anti-diabetischen Medikaments.

Erfolgreiches Tiermodell

In Studien konnte bereits beobachtet werden, dass die genetische Inaktivierung der wichtigsten Triglycerid-Lipase im Fettgewebe – ATGL Adipose Triglyceride Lipase – die Entstehung einer Insulinresistenz, T2D, oder NAFLD verhindert. Basierend auf diesen Ergebnissen entwickelten und patentierten Forscher/innen an der Universität Graz einen kompetitiven Inhibitor für die ATGL-Version bei Mäusen. Die Proof-of-Concept Experimente zeigen eindeutig, dass bei der Hemmung der ATG-Lipase durch Pharmaka in verschiedenen Tiermodellen Insulinresistenz, NAFLD und Fettleibigkeit verhindert oder rückgängig gemacht werden konnten. Daher könnte die Inhibierung der ATGL eine Strategie für die Behandlung von Stoffwechselerkrankungen darstellen.

Mehr>>>

INiTS Poster Preis

Janssen Special Award 2018

Dr. Markus Pietzka, INiTS; Dr. Bianca Gerendas, Med Uni Wien, Foto: (c) Arman Rastegar

PD Dr. Bianca Gerendas, Medizinische Universität Wien

 
In ihrem Projekt forscht Fr. Dr. Gerendas an einer automatischen und gleichzeitig zuverlässigen Untersuchung der Netzhaut auf Diabetische Retinopathie. Es stellt eine kosteneffiziente Screening-Methode dar, die in Anbetracht der stetig steigenden Patientenzahlen und Gesundheitskosten, das Gesundheitssystem entlasten und den Patienten eine rasche Untersuchung bieten soll.

Publikums Poster Preis

Die Besucher bewerteten vor Ort die einzelnen Poster

Posterpreis Janssen Special Award 2018

Dr. Martin Tik, Dr. Bianca Gerendas, Dr. Melanie Hassler; Foto:(c) Arman Rastegar

Mag. Martin Tik, Medizinische Universität Wien
entwickelt ein physikalisches Behandlungssystem, das bei medikamentenresistenter Depression angewendet werden soll. Nebenwirkungsarm soll es  von klinischen MitarbeiterInnen leicht angewendet und auf die individuellen Bedürfnisse des Patienten maßgeschneidert werden können.

 ..

Dr. Melanie Hassler, Medizinische Universität Wien
erforscht beim muskelinvasiven Blasenkarzinom den Mutationsstatus von 30 Genen vor und nach einer neoadjuvanten Chemotherapie. Es wird davon ausgegangen, dass  der Mutationsstatus von Genen eine Rolle spielt, inwieweit jemand auf eine neoadjuvante Chemotherapie anspricht oder nicht. Dies soll dazu beitragen, dass zukünftig nur jene Patienten damit behandelt werden, die darauf auch ansprechen. Jene, bei denen von vorne herein keine Wirkung zu erwarten ist, können sich dadurch die belastenden Nebenwirkungen ersparen.

Dr. Bianca Gerendas, Medizinische Universität Wien, siehe – INiTS Posterpreis

Es war ein inspirierendes Fest der Wissenschaft

 ..

Netzwerk und Jobbörse für Naturwissenschafter /innen

…damit Sie rascher und leichter mit den Richtigen in Kontakt kommen

Stehen auch Sie oft einer Flut von Informationen gegenüber, doch genau das, wonach Sie in diesem Moment suchen, scheint nirgendwo zu finden zu sein. Die Welt wird immer komplexer und schneller und derjenige hat Erfolg, der rascher an die richtige Information oder mit den richtigen Personen in Kontakt kommt. Genau dieser unüberschauberen Flut wirken wir durch unsere klare Spezialisierung auf Naturwissenschaften entgegen. life-science bietet Ihnen kompakte Information und Kontaktmöglichkeiten fokussiert auf Naturwissenschaften.

life-science Karriere Services - damit Sie rascher mit den Richtigen in Kontakt kommen

Ihre Möglichkeiten

Jobbörse und Karriere Services spezialisiert auf Naturwissenschafter

life-science-success, Kooperationen von Wirtschaft und Wissenschaft

Wir berichten über Hilfreiches und Wissenswertes aus der Szene

Was haben Sie davon?

Sie möchten nicht immer zuerst alle Stellenangebote durchlesen müssen um zu wissen, ob Sie sich mit Ihrer Ausbildung dafür bewerben können. Auf life-science suchen Sie nach Ihrer fachlichen Ausbildung und lassen sich die passenden Jobangebote anzeigen. Sie werden möglicherweise überrascht sein, welche Jobangebote Sie dadurch angezeigt bekommen. Tätigkeiten, an die Sie bisher vielleicht gar nicht gedacht haben.

Sie wissen, wie speziell die Qualifikationen der Naturwissenschafter oft sein können. Auf life-science erreichen Sie eine hohe Anzahl spezifisch ausgebildeter potenzieller Mitarbeiter mit Berufserfahrung wie auch Nachwuchskräfte.

Interdisziplinäre Forschung und die Kooperation von Wirtschaft und Wissenschaft sind längst Standard. Bei der life-science-success treffen Sie renommierte Forscher aus Wirtschaft und Wissenschaft, die in den Bereichen Medizin, Gesundheit, Lebensmittel, Umwelt, Umwelttechnik und vergleichbare Felder tätig sind. Sie treffen Geschäftsführer und Entscheider mit denen Sie Kooperationen anbahnen, auf jeden Fall Erfahrungen und Meinungen austauschen können.

Sie werden von einer breiten Öffentlichkeit als ein Unternehmen wahrgenommen, das auf hohem wissenschaftlichem Niveau Produkte entwickelt und engagierten AkademikerInnen attraktive und interessante Karrierechancen eröffnet.

Die Universitäten und wissenschaftlichen Einrichtungen werden als Keimzellen von Innovation wahrgenommen, die hoch qualifizierte NaturwissenschafterInnen ausbilden die in der Wirtschaft oder gemeinsam mit der Wirtschaft für den Menschen und die Gesellschaft forschen und entwickeln.

Aus der Redaktion

Ist der Himmel die Grenze?

Was hindert eine Spezies daran, sich an eine immer größere Vielfalt von Lebensbedingungen anzupassen und sich geographisch immer weiter auszubreiten? Die Theorie zeigt, dass lediglich zwei Größen, die sowohl in der Evolution als auch in der Ökologie wichtig sind, fundamental für die Stabilität des Verbreitungsgebiets [...]

Herbizideinsatz im Weinbau verändert Bodenleben und wirkt bis in die Trauben

Herbizide werden von vielen Weinbauern zur Unkrautbekämpfung im Unterstockbereich eingesetzt. In einer Freilandstudie wurden jetzt erstmals die drei meistverwendeten Herbizide auf ihre ökologischen Wirkungen im Boden und in der Rebe getestet. Die Ergebnisse zeigten, dass der Herbizideinsatz die Mykorrhizierung der Rebwurzeln um 53% reduziert. [...]

Standard-Medikament bei Myelofibrose kann „schlummerndes“ Lymphom auslösen

Die meisten PatientInnen mit einer Myelofibrose, einer seltenen chronischen Erkrankung der blutbildenden Zellen des Knochenmarks, profitieren von Wirkstoffen der Medikamentenklasse der JAK2-Inhibitoren: die Symptome werden gelindert, das Überleben verlängert, die generelle Lebensqualität steigt. Einige PatientInnen entwickeln aber zwei bis drei Jahre nach dem Therapiebeginn ein aggressives B-Zell-Lymphom. Studie in [...]

Alkoholhonsum lässt Leberhormon stark ansteigen

Das von der Leber ausgeschüttete Hormon FGF21 spielt eine wesentliche Rolle im Energiestoffwechsel und stimuliert während einer verlängerten Fastenperiode die Energieverwertung in der Leber sowie die Energieversorgung des Gehirns. Zudem steuert es das Verlangen nach Süßem und Alkohol. WissenschafterInnen haben nun untersucht, wie sich der FGF21 Spiegel im Blut [...]

Eiweißablagerungen lassen Nervenzellen absterben

Seit Jahren wird in der Wissenschaft nach Möglichkeiten gesucht, um Erkrankungen des Nervensystems, die auf dem fortschreitenden Verlust von Nervenzellen beruhen, zu behandeln. Eine internationale ForscherInnengruppe hat nun einen grundlegenden Mechanismus aufgeklärt, der für die Entwicklung neurodegenerativer Erkrankungen von zentraler Bedeutung ist. […]

Die Grüne Apotheke – vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung

Arzneipflanzen stehen vom 20. Juni bis 30. Oktober 2018 im Mittelpunkt einer Ausstellung im Botanischen Garten der Universität Wien. Die Freilandausstellung, konzipiert vom Verband Botanischer Gärten, rückt die zentrale Rolle von ausgewählten Pflanzen für die Heilkunde ins Blickfeld der BesucherInnen. […]

Kampf gegen Krebs

Weltweit sterben pro Jahr rund 8,8 Millionen Menschen an einer Tumorerkrankung. Damit fordert Krebs jährlich mehr Todesopfer als HIV/AIDS, Malaria und Tuberkulose zusammen. ExpertInnen schätzen, dass sich die Anzahl der Krebsfälle bis 2035 verdoppeln wird. Krebserkrankungen stellen daher eine Bürde für die PatientInnen und eine wachsende [...]

Die wahre Macht des Sonnenwinds

Die Planeten und Monde unseres Sonnensystems werden ununterbrochen von elektrisch geladenen Teilchen bombardiert – durch rasend schnelle Teilchen, fortgeschleudert von der Sonne. Auf der Erde hat das, abgesehen von den faszinierenden Polarlichtern, kaum Auswirkungen, weil uns die dichte Atmosphäre und das Magnetfeld der Erde vor diesen Sonnenwind-Teilchen schützen. Doch [...]

BOKU-Projekt ARIS erhält Sustainability Award 2018

BOKU-Professor Josef Eitzinger und sein Projektteam haben in Anwesenheit von Bundesministerin Elisabeth Köstinger und Bundesminister Heinz Fassmann den Sustainability Award 2018 im Handlungsfeld Forschung erhalten. Das Siegerprojekt ARIS (Agricultural Risk Information System) befasst sich mit dem Monitoring und der Vorhersage witterungsbedingter Risken in der österreichischen [...]

Soziale Intelligenz bei Raben

Ein Aspekt sozialer Intelligenz ist die Fähigkeit, sowohl die eigenen Beziehungen als auch die anderer im Auge zu behalten. Diese Fähigkeit kennt man bei Primaten, und auch Kolkraben zeigen dieses Verhalten in Gefangenschaft. Wildlebende Raben geben bei der Futtersuche je nach Publikum unterschiedlich viele "Hilferufe" ab. Dies deutet auf [...]

Rauchen erhöht die Sterblichkeit bei Prostatakrebs

Raucher, die mit Prostatakrebs diagnostiziert wurden, haben ein deutlich geringeres Rückfall-Risiko, wenn sie bald danach mit dem Rauchen aufgehört haben. Das ist das Ergebnis einer aktuellen, retrospektiven Meta-Studie unter der Leitung von Shahrokh Shariat. […]

Innovation Lab

Finanzierung innovativer Ideen Mag. Lukas Madl, Foto: (c) Anna Rauchenberger Wie interessante Forschungsergebnisse weiter Richtung Innovation entwickeln? Das fehlende Geld dafür ist häufig eine Hürde. So bleiben viele spannende Forschungsergebnisse in der Schublade liegen. Das ist schade. Aber woher das notwendige Geld bekommen? Förderprogramme greifen oft bei [...]

Härten auf Knopfdruck

An der TU Wien wurde eine Spezialformel für ein Epoxidharz entwickelt. Es kann für faserverstärkte Komposite im Flugzeug-, Auto- oder Schiffsbau eingesetzt werden, oder ist sogar für Unterwassersanierungen geeignet. […]

Expertenpanel

"Digital Health" - Patentrezept mit Nebenwirkung v.l.n.r: Dr. Biach, Dr. Klein, Dr. Braga, Mag. Maurer Orientierung im Begriffswirrwarr um eHealth, dHealth, mHealth u.ä. sowie zahlreiche Denkanstöße rund um den Einsatz der Digitalisierung im Gesundheitsbereich bot das Expertenpanel. Es diskutierten: Dr. A. Biach, HV d. Sozialversicherungsträger; Dr. A. [...]

Matrix-Theorie als Ursprung von Raumzeit und Kosmologie

Die Quantentheorie bildet die Grundlage der modernen Physik. Eine konsistente quantenmechanische Theorie der Gravitation bleibt trotz intensiver Bemühungen eines der großen offenen Probleme der theoretischen Physik. Der Kern des Problems besteht darin, dass auch die Raumzeit eine Quantenstruktur aufweisen muss, für die erst geeignete mathematische Modelle und Theorien entwickelt [...]

Am 31. Mai ist Welt-Nichtrauchertag 2018

Der jährliche Welt-Nichtrauchertag am 31. Mai ist eine Initiative der Weltgesundheitsorganisation WHO und fokussiert diesmal auf „Tabakkonsum und Herzerkrankungen“. Rauchen und Passivrauchen sind weltweit für rund zwölf Prozent der Todesfälle infolge von Herzerkrankungen verantwortlich. […]

RSS-Feed - und Sie bleiben aktuell

Zur Jobbörse für Naturwissenschafter /innen

Ein Netzwerk das verbindet

life-science Karriere Services

Ihr Spezialist für Naturwissenschafter /innen

Damit Sie rasch mit den passenden

Personen in Kontakt kommen!